Sebastian Gramss´ STATES OF PLAY
Michel Godard | Tuba
Philipp Gropper | Tenorsaxophon
Philip Zoubek | Klavier
Sebastian Gramss | Kontrabass
Dominik Mahnig | Schlagzeug

FA – Robotic Bassoon | Musik-Roboter
SO – Automated Sousaphone | Musik-Roboter
PER – Suspended Drumkit | Musik-Roboter
Disklavier – Upright Piano | Musik-Roboter
Moog | Ferngesteuerter Synthesizer


Sebastian Gramss
PARKOUR (2019)
für Quintett und fünf Musik-Roboter
Uraufführung

Ort: Klaus-von-Bismarck-Saal

keine Pause | Ende gegen 17:15

Das Konzert im Radio: Donnerstag 06.06.2019, WDR3 Konzert, 20:04


Gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

ACHT BRÜCKEN


Parkour ist eigentlich eine sportlich artistische Disziplin, bei der die Athleten ungeachtet aller baulichen Gegebenheiten und Hindernisse auf direkter Route eine Stadt durchqueren. Nach dem gleichen Prinzip verfährt der Bassist und Bandleader Sebastian Gramss. Quer über das Straßennetz verlegt er Klangrouten, auf denen er Umgebungsgeräusche sampelt und als Spielmaterial für Jazz-Quintett und Musikroboter aufbereitet. Eine akustische Ortsbegehung, die sich von Postkartenansichten und Straßenverkehrsordnung löst und selbst dem eingeborenen Kölner ganz neue, verborgene Perspektiven auf seine Stadt eröffnet.