Diese Veranstaltung kann leider nicht stattfinden.

Julian Rohrhuber / Volker Ossenkopf-Okada
Leuchtstoffraum 1 – Der Kleinmann-Low-Nebel (2020)
für 8-Kanal Elektronik
Uraufführung

keine Pause | Ende gegen 23:00

Ort: Platz vor den Physikalischen Instituten zwischen Greinstraße und Enrique-Schmidt-Cuadra-Weg


ACHT BRÜCKEN gemeinsam mit dem I. Physikalischen Institut der Universität zu Köln und der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf


Ein Blick zum Himmel kann erhellend sein, selbst bei völliger Dunkelheit. In manchen Fällen auch erst gerade dann, wenn hinter dem alles überstrahlenden Licht der Sonne bizarre Sternformationen am nachtschwarzen Firmament sichtbar werden. »Leuchtstoffraum 1« ist das Produkt der interdisziplinären Zusammenarbeit von Julian Rohrhuber, Professor an der Düsseldorfer Musikhochschule, mit dem in Köln unterrichtenden Astrophysiker PD Dr. Volker Ossenkopf-Okada.
Das Interesse der beiden ist auf eine vergleichsweise winzige Region im Orion gerichtet, den Kleinmann-Low-Nebel, ein Ort heftiger Sternentstehung. Die von dieser dichten Molekülwolke empfangene elektromagnetische Strahlung umfasst hunderttausende verschiedene Sendefrequenzen. Diese kosmischen Signale liefern das Material zu einer außergewöhnlichen elektronischen Komposition auf dem Platz vor dem Physikalischen Institut der Universität zu Köln. Ein Projekt, dessen Ursprung 1300 Jahre zurückreicht, und das Köln geradewegs mit den Tiefen des Universums verbindet.