Angelika Luz | Sopran
Theresa Szorek | Sopran
Zografia-Maria Madesi | Alt

Ensemble Musikfabrik

Studio Musikfabrik – Jugendensemble des Landesmusikrats NRW
Peter Veale | Leitung

Kammerchor der Universität zu Köln
Michael Ostrzyga | Leitung

Schülerinnen und Schüler des Albertus-Magnus-Gymnasiums Köln


Gerhard Stäbler
HÖR·FLECKEN (2018/2019)
Uchronische Augenblicke in der U-Bahn-Station Heumarkt Köln für mehrere Sängerinnen, Ensembles, Chor und Aktionsgruppen
Kompositionsauftrag von ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln
Uraufführung

HÖR·FLECKEN wird zwischen 18:00 und 20:00 aufgeführt, ein Zugang ist jederzeit möglich.


Gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

ACHT BRÜCKEN


Zu einer Art musikalischen Vermessung der Unterwelt begibt sich der Komponist Gerhard Stäbler in die U-Bahnstation Heumarkt. Sein Instrumentarium umfasst Gesangssolisten, Instrumentalensembles, Chor und Theaterakteure. Insgesamt 70 Mitwirkende besetzen verschiedene »HÖR•FLECKEN« auf den beiden Bahnsteigebenen. Es entsteht ein Raum, der in seiner profanen Zweckbestimmung als Durchgangsstation gedacht ist, Stäbler aber in Dimension und Akustik an eine Kathedrale erinnert, einen Ort des Innehaltens und Zuhörens. Ein inspirierender Widerspruch, dem sich zufällige Passanten und U-Bahn-Kunden ebenso aussetzen können wie zielstrebige Konzertbesucher. Suburbanes Gesamtkunstwerk mit Nahverkehrsanschluss.