Allison Bell | Sopran
Anna Radziejewska | Mezzosopran
Bettina Ranch | Alt
Peter Tantsits | Tenor
Hans Christoph Begemann | Bariton
Otto Katzameier | Bass

WDR Sinfonieorchester
Emilio Pomarico | Dirigent
Michael Struck-Schloen | Moderation


Bernd Alois Zimmermann
Sinfonie in einem Satz (1951)
für großes Orchester. 1. Fassung

Carola Bauckholt
Im Auge des Klangs (2018)
für Orchester
Kompositionsauftrag des WDR
Uraufführung

Bernd Alois Zimmermann
Die Soldaten (1957–63)
Vokalsinfonie für sechs Gesangs-Solisten und Orchester. Text von Bernd Alois Zimmermann und Erich Bormann nach dem gleichnamigen Schauspiel von Jakob Michael Reinhold Lenz

Das Konzert im Radio: Live, WDR 3 Konzert


19:00 Uhr, Konzertsaal : ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln Einführung in das Konzert durch Carola Bauckholt


Westdeutscher Rundfunk
Westdeutscher Rundfunk Köln


Raum, Resonanz, Echo, Ferne und Nähe. Das sind die Tiefenstrukturen, aus denen Carola Bauckholt ihr neues Werk für das WDR Sinfonieorchester aufbauen will. Den Rahmen dazu schaffen zwei Werke von Bernd Alois Zimmermann.
Die frühe »Sinfonie« ist 1951 als das erste Auftragswerk des WDR in die Geschichte eingegangen. Die Vokalsinfonie aus »Die Soldaten« erlebte 1963 im viel zu engen Kölner Funkhaus ihre Uraufführung. Dieses Ereignis setzte dem Mythos der Unspielbarkeit der gesamten Oper ein Ende. »Die Soldaten« nach dem gleichnamigen Drama von Jakob Michael Reinhold Lenz verlangen zwar auch heute noch Außergewöhnliches von Sängern und Instrumentalisten, sind aber längst zu einem Klassiker der Avantgarde aufgestiegen.