FRAUKE BERGER | Zeichnerin


Frauke Berger zeichnet zu Bernd Richard Deutschs "Dr. Futurity" (Bandeinspielung)


Ende gegen 17:00


Wir danken dem Klangforum Wien und dem Label Kairos für die Erlaubnis zur Nutzung der Aufnahme.

​Gefördert durch die Kunststiftung NRW


ACHT BRÜCKEN

Kunst inspiriert Kunst inspiriert Kunst – und das über alle Gattungsgrenzen hinweg. Am Anfang der Kette steht in diesem Fall Philip K. Dick. Der US-Autor gilt als Pionier hochklassiger Science Fiction; auf seinen Ideen basieren Filme wie »Blade Runner«, »Total Recall« oder »Minority Report«. Von Dicks fantastischer Kurzgeschichte »Dr. Futurity« ließ sich vor einigen Jahren Bernd Richard Deutsch zu seinem gleichnamigen Ensemblestück anregen. Mit »... trip – from Mars to here«, »Chimaera« und »Red Alert!« sind die drei Sätze überschrieben, in deren Fantasiewelten nun die Zeichnerin Frauke Berger eintaucht. Sie selbst gibt als stilprägende Einflüsse japanische Mangas, Comic-Legende Moebius und ein ausgeprägtes Interesse für Wissenschaft, Insekten und Mechanisches an. Comic-Fans wurden durch ihre zweibändige Bildergeschichte »Grün« auf sie aufmerksam – eine galaktische Öko-Parabel, die geschickt Genre-Versatzstücke von Cyberpunk bis Zombie-Apokalypse verarbeitet. 

Eine Aufzeichnung vom 21. April aus der Kölner Philharmonie.