112 ins All

Der Mensch hat sich auf Erden in Gefahr gebracht. Durch Ausbeutung des Planeten und Zerstörung der Umwelt droht er sich seiner Existenzgrundlage zu berauben und sich selbst auszulöschen. Gibt es alternative Lebensformen im Kosmos, die den Blick fürs große Ganze haben und einen Ausweg aus dem Dilemma kennen?

Im Rahmen von ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln findet am 1. Mai 2020 die Performance 112 ins All statt. Erarbeitet wird sie von Regisseur Marcel Sjim und Komponist Niels Vermeulen, die dazu deine Hilfe benötigen. Welche Gedanken würdest du gern in den Kosmos schicken? Wie würde dein »Notruf ins All« lauten? Marcel und Niels freuen sich über deine Idee. Sie werden damit arbeiten und sie später mittels menschlicher Stimme und Elektronik in der Performance erklingen lassen. Für die Performance werden Sängerinnen und Sänger aller Altersgruppen gesucht, die Spaß daran haben, das gemeinsam erarbeitete Projekt am 1. Mai im Foyer der Kölner Philharmonie und dem Museum Ludwig aufzuführen.

112 ins All ©Getty Images/EyeEm

1. Mai 2020 13:00 »112 ins All« Foyer der Kölner Philharmonie, Museum Ludwig
1. Mai 2020 14:00 »112 ins All« Foyer der Kölner Philharmonie, Museum Ludwig
1. Mai 2020 16:00 »112 ins All« Foyer der Kölner Philharmonie, Museum Ludwig

Schick uns deinen »Notruf ins All«!

112 ins All - Projektinfo Notruf als Textbeitrag112 ins All - Teilnahmeformular Notruf als Textbeitrag

Du möchtest mitmachen? So geht´s:

Wie?
Trage deinen »Notruf ins All« in das Teilnahmeformular ein und schicke es per Email an education@achtbruecken.de

Bis wann?
Einsendeschluss ist der 15. Januar 2020. 

Wie lang darf dein Text sein?
Marcel und Niels können am besten mit kurzen Sätzen arbeiten. Auch ein Elfchen/Haiku würde ihnen helfen. Aber Gedanken sind bekanntlich frei – Schick uns, was du magst!

Wirst du deinen Text in der Performance wiedererkennen?
Das können wir dir nicht garantieren. Es kommt darauf an, welche Form die Performance annimmt. Aber du bist natürlich herzlichst eingeladen, am 1. Mai in die Kölner Philharmonie zu kommen, dort im Foyer und auch im Museum Ludwig wird die Performance erklingen. Vielleicht ist dein »Notruf ins All« dabei?

Bekommst du etwas für deine Idee?
Natürlich bekommst Du ganz viel Dank und positive Energie von Marcel und Niels und auch die Mitwirkenden, die nachher die Textfragmente sprechen, werden sich über deine Inspiration freuen. Aber du bekommst tatsächlich noch etwas: Unter allen Einsendungen verlosen wir 25 x 2 Karten für das Familienkonzert »Eine Reise durch das Weltall« mit dem Trio Catch am 10. Mai 2020 in der Lagerstätte für mobile Hochwasserschutzelemente.

Wen kannst du anrufen, wenn du noch Fragen hast?
Du kannst Inês Pizarro in der Kölner Philharmonie unter 20 40 8-354 anrufen.

Sängerinnen und Sänger für die Performance am 1. Mai gesucht

Anmeldeformular Sängerinnen und Sänger

Du möchtest mitmachen? So geht´s:

Wer kann mitmachen?
Sängerinnen und Sänger jeden Alters mit und ohne Vorerfahrung, Familien mit Kindern, Chöre unterschiedlicher Herkunftskulturen sowie Kölner Stadtmenschen, die sich im Singen ausprobieren möchten.

Wann und wie wird geprobt?
Gemeinsam mit Marcel Sijm und Niels Vermeulen wird im kreativ-offenen Gruppenprozess ein musikalisches Community-Werk erarbeitet. Begleitend wird ein Ensemble mit Cello, Trompete und Gesang beteiligt sein. Die Proben finden am 25. April 2020 im COMEDIA Theater Köln statt und am 26. und 30. April im Foyer der Kölner Philharmonie und dem Museum Ludwig. Am 1. Mai findet vor den Aufführungen noch eine Generalprobe statt.

Wie kannst du dich anmelden?
Lade das Anmeldeformular herunter, fülle es aus und schicke es per Email an education@achtbruecken.de

Bis wann?
Anmeldeschluss ist der 15. Februar 2020

Kostet die Teilnahme etwas?
Die Teilnahme ist kostenfrei und freiwillig. Bei Anmeldung bitten wir um verbindliche Teilnahme an den Proben sowie an der Abschlussperformance.

Wen kannst du anrufen, wenn du noch Fragen hast?
Du kannst gern das Team der Musikvermittlung der Kölner Philharmonie unter 0221-20 40 8-355 anrufen oder per E-Mail unter education@achtbruecken.de kontaktieren.