VERONIKA MORSCHER | Gesang
HENDRIKA ENTZIAN QUARTET
MATTHEW HALPIN | sax
SIMON SEIDL | p
HENDRIKA ENTZIAN | b
FABIAN ARENDS | dr


Matthew Halpin
Places We Go


Ende gegen 20:00


Gefördert durch den Musikfonds e.V. mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


ACHT BRÜCKEN

Dass Hendrika Entzian, 1984 in Kiel geboren und seit 2009 in Köln lebend, eine souveräne Bandleaderin, klangsinnige Komponistin und mit kraftvollem Ton spielende Kontrabassistin ist, weiß man mittlerweile: Drei Alben hat sie veröffentlicht – die ersten beiden mit ihrem Quartett – und 2018 wurde sie mit dem WDR Jazzpreis in der Kategorie »Komposition« ausgezeichnet. Doch Entzian sucht stets weiter nach Möglichkeiten, die Komfortzone des Bekannten zu verlassen und sich neuen Herausforderungen zu stellen. Für »Places We Go« hat sie nun in ihrer Kompositionsstube Platz gemacht und die Musiker ihres Quartetts aufgefordert, Musik zu schreiben, die Bildhaftes und Erzählerisches zum Inhalt hat. Mit der Sängerin Veronika Morscher und dem Gitarristen Hanno Busch hat sie dann noch ihre Band zum Sextett vergrößert, um die Diversität und Eloquenz ihrer zeitgenössischen Jazzmusik noch mehr zu fokussieren. Harmonische Flächen und rhythmische Schichten schieben sich unentwegt in- und übereinander, tonale Schlieren lassen »Places We Go« stets in einem geheimnisvoll glimmenden Licht schimmern.

Eine Produktion vom 4. Mai aus dem Stadtgarten.

Ein Sendetermin im WDR Hörfunk wird später bekannt gegeben.