Antoine Tamestit | Viola
Gürzenich-Orchester Köln
François-Xavier Roth | Dirigent


Morton Feldman
The Viola in My Life 4 (1971)
für Viola und Orchester


Gürzenich-Orchester Köln gemeinsam mit ACHT BRÜCKEN

​Brücken zwischen Tradition und Gegenwart baut das Gürzenich-Orchester Köln gerne in seinen Programmen. Und auch der französische Weltklasse-Bratschist und ehemalige Kölner Hochschullehrer Antoine Tamestit pflegt ein außerordentlich breites Repertoire, das vom Barock bis in unsere Zeit reicht. Gemeinsam spielen Solist und Orchester das Schlussstück aus Morton Feldmans autobiographisch betiteltem Zyklus »The Viola in My Life« – Fragmente zarter Bratschenmelodien über die statischen, subtil bewegten Ensembleklänge, die für den US-Amerikaner so charakteristisch sind. Hinzu kommt mit Richard Strauss‘ opulent instrumentierter Tondichtung »Ein Heldenleben« ein ganz anders geartetes Komponisten-Selbstporträt. Und noch eine weitere Programmmusik mit möglicherweise autobiographischen Bezügen: Die beengten dörflichen Lebensverhältnisse, von denen die Ballade »Des Spielmanns Kind« erzählt, kannte der Tscheche Leoš Janáček aus seiner eigenen Kindheit. Einen Vorgeschmack auf dieses kontrastreiche Programm (8. Mai 11:00, 9. und 10. Mai 20:00 Kölner Philharmonie) gibt die öffentliche Probe.