JUREK MALOTTKE | Zeichner


Jurek Malottke zeichnet zu Fausto Romitellis "Prof. Bad Trip" (Bandeinspielung)

Fausto Romitelli
Professor Bad Trip: Lesson II
für zehn Instrumentalisten

Fausto Romitelli
Professor Bad Trip: Lesson III
für zehn Instrumentalisten


Ende gegen 13:30


Wir danken dem Ensemble Ictus und dem Label Cypres für die Erlaubnis zur Nutzung der Aufnahme.

​Gefördert durch die Kunststiftung NRW


ACHT BRÜCKEN

Eine Musik, die maßgeblich durch Comic Art inspiriert wurde, regt umgekehrt wieder zu zeichnerischer Umsetzung an. Eine solche Rückübertragung versucht Jurek Malottke mit Fausto Romitellis Zyklus »Professor Bad Trip«. Der 2004 verstorbene Komponist hatte sich als Werktitel das Pseudonym des italienischen Underground-Zeichners und Punk-Sängers Gianluca Lerici gewählt und eine Musik geschrieben, die in ihrer intensiven Farbigkeit und hypnotischen Sogwirkung an wilde Drogenträume denken lässt – so wie ja auch viele von Lericis Grafiken geradewegs einem LSD-Rausch entsprungen zu sein scheinen. Malottke wiederum könnte unter dem Einfluss von Romitellis Musik ein kreatives High erleben. Der junge Düsseldorfer Illustrator wurde der Comicleser-Gemeinde vor allem durch seine Zusammenarbeit mit dem Phantastik-Bestsellerautor Kai Meyer bekannt, dessen gruselige Kurzgeschichte »Das Fleisch der Vielen« er zur atmosphärisch dichten Graphic Novel adaptierte.

Eine Produktion vom 21. April aus der Kölner Philharmonie.