Volker Ossenkopf-Okada | Astrophysiker
Julian Rohrhuber | Musikinformatik und Medientheorie


Julian Rohrhuber, Volker Ossenkopf-Okada
Leuchtstoffraum 1 – Der Kleinmann-Low-Nebel (2020)
für 8-Kanal Elektronik
Uraufführung


Ende gegen 23:30


ACHT BRÜCKEN in Kooperation mit dem I. Physikalischen Institut der Universität zu Köln und der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf

»Leuchtstoffraum 1« ist das Produkt der interdisziplinären Zusammenarbeit von Julian Rohrhuber, Professor an der Düsseldorfer Musikhochschule, mit dem in Köln unterrichtenden Astrophysiker PD Dr. Volker Ossenkopf-Okada. 
Das Interesse der beiden ist auf eine vergleichsweise winzige Region im Orion gerichtet, den Kleinmann-Low-Nebel, ein Ort heftiger Sternentstehung. Die von dieser dichten Molekülwolke empfangene elektromagnetische Strahlung umfasst hunderttausende verschiedene Frequenzen. Diese kosmischen Signale liefern das Material zu einer außergewöhnlichen elektronischen Komposition auf dem Heinrich-Böll-Platz, dem Dach der Kölner Philharmonie. Ein Projekt, dessen Ursprung 1300 Jahre zurückreicht, und das Köln geradewegs mit den Tiefen des Universums verbindet.