Paulo Álvares | Klavier, Keyboards
Claudia Chan | Klavier, Cembalo, Keyboards
Simon Spillner | Klangregie
Susanne Herzog | Moderation


Uraufführung der ausgewählten Werke

Hao Ma
Three Landscape Sketches (2021)
für Klavier zu vier Händen und Elektronik
Uraufführung

Paul Müller Reyes
Fields of Resonances (2021)
für zwei Klaviere, Tape und Elektronik
Uraufführung

Marc L. Vogler
I packed my bag (2021)
für Klavier, Cembalo und 2 Loop-Stationen als „Musikalisches Gedächtnis“
Uraufführung

Preisvergabe durch Louwrens Langevoort und die Jury

Dariya Maminova
Melchior (2021)
für zwei Spieler mit Synthesizern und Stimmsamples. Text: Edward Thomas und Boris Pasternak
Auftrag des WDR Sinfonieorchesters


Ende gegen 16:30


Jury

Miroslav Srnka, Hochschule für Musik und Tanz Köln

Malika Kishino, Komponistin

Claudia Chan, Pianistin

Werner Wittersheim, WDR


Preisträger

1. Preis: Paul Müller Reyes

2. Preis: Hao Ma

3. Preis: Marc L. Vogler


Das Konzert im Radio: Mittwoch, 25.05.2022, WDR3 Konzert, 20:04



ACHT BRÜCKEN

Bereits zum zehnten Mal findet im Rahmen von ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln ein Wettbewerb für junge Komponistinnen und Komponisten statt – gefragt sind in der Auflage 2022 Stücke für zwei Tasteninstrumente und Elektronik. Öffentlich uraufgeführt werden die drei besten Einsendungen, und traditionell legt die Jury unmittelbar im Anschluss, unter dem direkten klanglichen Eindruck der Finalbeiträge, deren Rangfolge fest. Gewonnen haben die Teilnehmenden allerdings schon vorher – nicht nur einen der drei Geldpreise oder den imagefördernden Eintrag im Lebenslauf, sondern vor allem die vom WDR aufgezeichnete Aufführung durch hochrangige Interpreten. Das sind in diesem Fall der auf zeitgenössische Musik und Improvisation spezialisierte Kölner Klavierprofessor Paulo Álvares, die kanadische Pianistin Claudia Chan, die auch in der Wettbewerbsjury mitwirkt, und Klangregisseur Simon Spillner.