Nieuw Ensemble
Ed Spanjaard | Dirigent


Misato Mochizuki
Silent Circle (2006)
für Flöte, Koto und sechs Spieler

Hanna Eimermacher
Neues Werk (2019)
Kompositionsauftrag von ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln
Uraufführung

Carola Bauckholt
Point of Presence (2016/17)
für Ensemble und Samples
Christina Kubisch gewidmet
Deutsche Erstaufführung

Georges Aperghis
Lost connections (2018)
für Ensemble
Kompositionsauftrag von ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln, gefördert durch die Ernst von Siemens Musikstiftung
Uraufführung

Ort: Klaus-von-Bismarck-Saal

Das Konzert im Radio: Dienstag 25.06.2019, WDR3 Konzert, 20:04


Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes

ACHT BRÜCKEN


An jedem Ort gibt es elektromagnetische Wellen. Mit speziellen Geräten hörbar gemacht wirken sie manchmal faszinierend harmonisch und rhythmisch: fremdartig, und doch wie komponiert. In »Point of Presence« gestaltet Carola Bauckholt solche Klangfelder mit ganz normalen Instrumenten nach – Musik wie aus einer anderen Welt. Dagegen geht Misato Mochizuki in »Silent Circle« von einer symbolhaften Vorstellung aus: Der Geist nähert sich in stillem Kreisen allmählich dem Zentrum eines inneren Labyrinths – ein schönes Bild für den Zustand vor jedem schöpferischen Akt. Dazu ein neues Werk von Georges Aperghis: »Lost Connections« ist ein teuflisch virtuoses Konzert, das der Spielkunst des Nieuw Ensemble alles abverlangt.