Django Bates | keys, voc, arr
Peter Bruun | dr, voc
Stuart Hall | g, voc
Atrin Madani | voc
Jonas Westergaard | b
hr-Bigband


Saluting Sgt. Pepper


keine Pause | Ende gegen 21:20


​Das Konzert im Radio: Samstag, 28.05.2022, WDR3 Konzert, 20:04


ACHT BRÜCKEN

Sich mit den Beatles einzulassen kommt einem Griff nach den Sternen gleich. Aber dieser Django Bates schreckt bekanntlich vor nichts zurück. Der britische Multi-Instrumentalist, Komponist, Arrangeur und Bandleader ist immer mit gleich viel Ironie und Ernst bei der Sache, immer im überlagerten Zustand eines Sowohl-als-auch, wie man ihn eigentlich nur aus der Quantenmechanik kennt. Und eben aus der Kunst, aus der Kunst des Django Bates.

Zum 50. Release-Jubiläum von »Sgt. Pepper«, dem epochalen Studioalbum, mit dem die Beatles in den Rang der Unsterblichkeit gelangten, hatte sich Bates im Auftrag und in Zusammenarbeit mit der Bigband des Hessischen Rundfunks einem Tribute-Projekt verschrieben. Mit von der Partie waren der Gitarrist Stuart Hall und das skandinavische Art-Rock-Trio Eggs Laid by Tigers. Die spektakuläre Uraufführung gelang 2016 beim 47. Deutschen Jazzfestival in Frankfurt. Nach weltweiten Gastspielen machen die All-Stars jetzt in Köln Station. Mit sämtlichen Songs in originaler Tonart und Reihenfolge – same same but different – und gerade darin unübertrefflich.