MENGAMO
Philipp Brämswig | git
Sebastian Scobel | organ
Thomas Sauerborn | dr


Chat Bizarre


Die ACHT BRÜCKEN Lounge wird ermöglicht durch den Spezialchemie-Konzern LANXESS.


ACHT BRÜCKEN

Der Kölner Club Stecken war legendär. Für die junge Jazzszene war dieser über Jahre ein Labor, wo sich ungewöhnliche Versuchsanordnungen aufbauen ließen, um mit den unterschiedlichen Komponenten einer aktuellen Musik zu experimentieren; mal waren ästhetische Hybride das Ergebnis, mal brodelte es hitzig im Kolben, dann konnte die Mixtur mit lautem Knall explodieren. Auch für MENGAMO, das 2012 von Philipp Brämswig, Sebastian Scobel und Thomas Sauerborn gegründete Trio, waren die Abende im Stecken von großer Bedeutung. Live vor Publikum konnten die drei Kölner all das fusionieren, was über das Übliche dieser sowohl im Jazz als auch im Rock traditionsreichen Besetzung hinausreicht: mit brachial lautem Prog-Rock oder groovendem Soul-Jazz und Hardbop, mit lässigen Singer/Songwriter-Themen, einem Modern Jazz europäischer Prägung oder freitonalen Klangtrauben. Mittlerweile gehören diese so grundverschiedenen Komponenten wie selbstverständlich zum ästhetischen Repertoire von MENGAMO; gleichgültig, ob diese linear entwickelt oder horizontal geschichtet werden – ungezähmt, rau und ungebärdet.