ROBERT SLIVOVSKY | Moderation
STUDIO DAN
SOPHIA GOIDINGER-KOCH | Violine, Leitung
MARIANNA OCZKOWSKA | Violine
JULIA PURGINA | Viola
MAIKEN BEER | Violoncello
CONSTANTIN HERZOG | Kontrabass, E-Bass
DORIS NICOLETTI | Flöte
CLEMENS SALESNY | Saxophon, Klarinette
CHRISTOF DIENZ | Fagott
DOMINIK FUSS | Trompete
DANIEL RIEGLER-BEER | Posaune, Künstlerische Leitung
MARTIN SIEWERT | Gitarre, Electronics
MICHAEL TIEFENBACHER | Klavier, Keys
RAPHAEL MEINHART | Schlagwerk
HUBERT BRÜNDLMAYER | Schlagwerk
MARKUS BOXLER | Ausstattung


Daniel Riegler-Beer
Klanglicht 2017 - Nachtschwarzes Grün / Rot Gelb

Martin Siewert
Tape Interlude

Christof Dienz
Troll´s Royce

Daniel Riegler-Beer
The Frank Zappa Memorial Barbecue

Leo Riegler
Ich hab Hunger

Frank Zappa
Be-Bop Tango

Studio Dan
Konzert für Fahrrad, Ensemble und Live-Electronics

Christof Dienz
Dub Minor

Daniel Riegler-Beer
Hr. Rossi destroys the world

Daniel Riegler-Beer
Nu Song#2


Ende gegen 22:00


Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen


ACHT BRÜCKEN

Für viele ein Höhepunkt des Festivals: Ein Streifzug durch das Werk eines der bedeutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Ein Künstler, der trotz aller kultischen Popularität zu Lebzeiten in seiner Bedeutung und seiner Wirkung auf den weiteren Verlauf der Musikgeschichte auch ein gutes Vierteljahrhundert nach seinem Tod noch immer nicht ganz erfasst sein dürfte. Frank Zappa war ein Multitalent, ein Künstler von universeller Ausrichtung, dabei auch ein penibler Perfektionist und Kontrollfreak, der seine Bandkollegen zum Wahnsinn treiben konnte und seine Partituren bis an die Grenze der Spielbarkeit ausnotierte. Seine Wurzeln fand er im Rhythm ‘n‘ Blues, bei Vorbildern wie John Lee Hooker und Johnny 'Guitar' Watson, dazu kam ein Faible für Doo-Wop, für Rock-’n’-Roll und Jazz. Auf dieser Grundlage hat er sich die europäische Avantgarde erschlossen, von Edgar Varèse und Igor Strawinsky bis Pierre Boulez, Mauricio Kagel oder Karlheinz Stockhausen. Alles nachzuhören im Konzert des Studio Dan.

Eine Produktion in Zusammenarbeit mit dem ORF vom 08.05.21 aus dem ORF RadioKulturhaus Wien.

​Das Konzert im Radio: 17.05.2021, 20:04 Uhr WDR 3 Konzert​